Browse By

4 hilfreiche Tipps gegen den Herbst-Blues

Die Herbstzeit bringt neben den vielen schönen Farben leider auch einen Verlust an Sonnenstrahlen mit sich. Gerade wenn die Zeitumstellung einsetzt, wird der dunkle Heimweg aus dem Büro oft zum Stimmungsdrücker. Doch lassen Sie sich Ihre Laune davon nicht verderben – mit ein paar einfachen Tipps können Sie erfolgreich gegen den Herbst-Blues ankämpfen – und wieder fröhlicher werden!

Tipp 1: Sonne, Sonne, Sonne!

Natürlich ist der Hauptfaktor der drückenden Herbstgefühle die fehlende Sonne. Ihnen fehlt die Energie und Antriebskraft, die Sie sonst ganz natürlich aufnehmen.

Vitamin D

Vitamin D durch genügend Sonnenlicht ist das A und O für eine gute Laune im grauen Herbst.

Nun geht es darum, aktiv Sonne zu tanken und Ihren Vitamin-D Speicher aufzufüllen! Auch wenn an nebligen Herbsttagen oft nicht viel davon übrig ist – nutzen Sie so viele Sonnenstunden wie möglich. Rauszugehen ist und bleibt eine der allerbesten Methoden, um sich gegen die aufkeimende Lustlosigkeit zu schützen.

Spezial-Tipp für Büromenschen: wenn die Arbeitszeiten nicht viel Sonne möglich machen, dann probieren Sie es doch einmal mit homöopathischen Johanniskraut-Präparaten! Auf diese Weise nehmen Sie ebenfalls Sonnenenergie auf. Vitamin-D-Präparate sind ebenfalls eine Möglichkeit.

Tipp 2: Ernährung an die Jahreszeit anpassen

Typischerweise beginnt mit dem Herbst langsam die Zeit, in der wieder sehr fettig und fleischlastig gegessen wird. Deftige Gerichte werden jetzt attraktiver, sind aber eine Belastung für Ihren Energielevel. Denn die Energie, die Ihr Körper zur Verdauung dieser Speisen braucht, könnten Sie anderswo gerade viel besser gebrauchen. Käse und Rohkost sind daher auch eher zu vermeiden.

Gut sind hingegen frisches Obst und Gemüse, sowie vegetarische Speisen. Achten Sie auch auf die Miteinbindung von wertvollen, nährreichen Ölen. Leichte, erwärmende Nahrung, sowie Getränke machen sich besonders gut in dieser Zeit. Essen Sie viele Trockenfrüchte, Getreideflocken und Hülsenfrüchte.

Genial sind scharfe, erhitzende Gewürze, die anregend auf Ihren Stoffwechsel wirken. Nutzen Sie Pfeffer, Knoblauch, Ingwer, Zimt und Senf, oder auch Chili und Nelken für Ihre Herbst-Speisen! So tanken Sie ausreichend Energie.

Tipp 3: Bewegung kurbelt Ihre innere Wärme an

Am allerbesten treiben Sie Sport im Freien! Natürlich ist es gerade in diesen Tagen besonders schwer, sich in der zunehmenden Kälte aufzuraffen – doch Sie werden sehen: Bewegung bringt Ihnen umgekehrt auch ein Plus an Energie! Gehen Sie nicht gerne raus, sind auch Yoga-Kurse eine tolle Idee.

Bewegung bringt mehr Energie. Sie glauben das nicht? Probieren Sie es doch einfach aus!

Sie regen Ihren Stoffwechsel an und nehmen Abstand von trüben Gedanken. Die beginnende Schwere im Körper verflüchtigt sich und Sie fühlen sich wieder leichter und befreiter. Wenn Sie danach schön ausgelastet in einem duftenden Bad entspannen, kann Ihnen keiner mehr dieses wohlige Gefühl nehmen. Nehmen Sie sich Zeit für sich selbst und finden Sie Zufriedenheit.

Übrigens: Düfte sind eine geniale Methode, um die Stimmung aufzuhellen. Sie hängen stark mit unseren Emotionen zusammen und können so auch die positiven Energien in uns ansprechen. Muntern Sie sich etwa durch Jasmin oder Bergamotte auf oder beleben Sie Ihre Geister mit Zitronen- und Orangenduft. Unser Favorit: Kapha-Aromaöle – die vertreiben Müdigkeit und Depressionen.

Tipp 4: Ayurveda Kuren

Eine richtig tolle Lösung ist außerdem eine Ayurveda Kur. Diese sind darauf ausgerichtet, die gestörte Balance der Stimmungsschwankungen wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dazu wird das Zusammenspiel der drei Konstitutionstypen Pitta, Vata und Kapha wieder harmonisiert.

Durch einen speziell angepassten Ablauf an Ihre Bedürfnisse wird dabei dafür gesorgt, dass die belastenden Schlackenstoffe aus Ihrem Körper ausgeleitet werden können. Sind diese Gifte beseitigt, können Sie der Selbstheilung Ihres Körpers freien Lauf lassen. So werden Sie wieder froher!

Geheimtipp: die Ayurveda Lichttherapie ermöglicht eine Lichtbestrahlung mit speziellen therapeutischen Lampen – diese aktivieren die Produktion von Kortison, wodurch Sie wieder mehr Energie und Dynamik tanken können. Oft gehört diese Therapie zu einer Ayurveda Kur mit dazu.

Fazit: Bye, bye Herbst-Blues: fühlen Sie sich wach und gut!

Sie müssen sich nicht von der beginnenden Schwere und Antriebslosigkeit der Herbstzeit unterkriegen lassen. Mit ein paar wichtigen Tipps und Tricks können Sie aktiv etwas für Ihre Stimmung tun! Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich im Freien und in der Sonne, am besten beim Sport. Auch die richtige Ernährung kann Ihnen die nötige Energie schenken. Probieren Sie es außerdem einmal mit Ayurveda Kuren – diese aktivieren die positiven Kräfte in Ihnen ganz von selbst!